Die VITA Genossenschaft.
Klimaschutz in Bürgerhand

12.7.2019 

Nahwärmenetz: Grundsatzbeschluss am Dienstag 16.5.2019 in öffentlicher Gemeinderatssitzung

Am Dienstag 16. Juli 2019 tritt ab 18 Uhr der neu gewählte Gemeinderat der Stadt Titisee-Neustadt erstmalig zusammen. Neben zahlreichen formalen Tagesordnungspunkten ist als TOP 20 auch ein Grundsatzbeschluss der Stadt Titisee-Neustadt als Gesellschafter der evtn über den Bau des Nahwärmenetzes (siehe LINK zur Tagesordnung auf www.titisee-neustadt.de). Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 18:00 Uhr im großen Saal des Feuerwehrhauses, Gutachstraße 9 in Neustadt. 

Vita-Vorstand und -Aufsichtsrat haben im Vorfeld alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um für ein positives Abstimmungsergebnis zu werben. Wir danken in diesem Kontext allen Fraktionen für den fruchtbaren Austausch, ob im Rahmen persönlicher Treffen oder auch telefonisch. Natürlich stehen noch nicht alle erforderlichen Fakten und Zahlen zur Wirtschaftlichkeit des Projekts auf dem Tisch, die es zu einer finalen Entscheidung benötigt. Dennoch nochmals der Aufruf seitens der Vita um generelle Zustimmung, dass die nächsten Schritte in Angriff genommen werden können. Wir planen unter anderem auch eine Informationsveranstaltung zum Nahwärmenetz - voraussichtlich im September 2019 und informieren an dieser Stelle und für Genossen per Newsletter darüber.

7.7.2019 

Kurzbericht Generalversammlung - erweiterter Fokus Klimaschutz - Helfer für Postverteilaktion

Im Anhang, der auch als Newsletter an die Genossen der Vita versandt wird, finden Sie einen aktuellen Überblick zu den Ergebnissen der Generalversammlung. 

Vita Newsletter - Juli 2019
Generalversammlung & strategische Neuausrichtung
Vita Newsletter - Juli 2019.pdf (139.99KB)
Vita Newsletter - Juli 2019
Generalversammlung & strategische Neuausrichtung
Vita Newsletter - Juli 2019.pdf (139.99KB)




Das sind die Themen:

  • Entwicklung der Vita im Geschäftsjahr 2018: Keine Gewinnausschüttung, aber stabile Finanzlage und erfreulicher Wertzuwachs beim Stromnetz der ev-tn.
  • Neu im Aufsichtsrat: Wir begrüßen Bernhard Wehrle und Sven Piwon. Als Vorstandsduo fungieren zunächst weiter Bernhard Dreher (verlängert bis 31.12.2019) und Jan Thießen. Die Anstrengungen, einen Nachfolger für Bernhard Dreher zu finden, werden nochmals intensiviert.
  • Satzungsänderung: Genossenschaftsanteil von 500 € auf 250 € gesenkt - mit dem Ziel einer niedrigeren Einstiegshürde für neue Genossen. 
  • Strategische Neuausrichtung: Neben der Energiewende wird die VITA künftig zu weiteren Aspekten aktiv, über welche die Genossen und möglichst viele weitere BürgerInnen in Titisee-Neustadt und im Hochschwarzwald für den Klimaschutz begeistert und gewonnen werden können. Siehe dazu auch den neuen Flyer der Vita im Anhang, der ebenfalls mit der Postwurfsendung an alle Haushalte geht.
  • Zur Neuausrichtung passte ideal als Einstieg der Kurzvortrag "Ziele und Maßnahmen für mehr Klimaschutz in Deutschland" von Dr. Matthias Koch, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ökoinstituts Freiburg. 
  • Breite Zustimmung und Grundsatzbeschluss der Vita Genossen pro Beteiligung am geplanten Nahwärmenetz-Projekt in Neustadt - selbstverständlich vorbehaltlich der aktuell laufenden Wirtschaftlichkeitsprüfung. Es wird dazu im September 2019 eine breit angelegte Infoveranstaltung der Vita geben.
  • Parallel dazu prüft und sondiert der Vorstand derzeit chancenreiche, erfolgversprechende Photovoltaik-Projekte. 

Wir brauchen Ende Juli Ihre Unterstützung: 20 Helfer für Postwurfsendung gesucht!

Ende Juli soll per Postwurfsendung alle Haushalte in Titisee-Neustadt für den Stromwechsel zur ev-tn  sowie für die Zeichnung von Genossenschaftsanteilen zur Vita gewonnen werden. Bestandteil der Wurfsendung ist der neue Flyer der Vita, siehe im Anhang. Die Verteilung wird dabei durch die Vita übernommen - unterstützt durch die Schüler von Neustadt for future. Wir erhalten dafür von der ev-tn die Kosten, welche bei Verteilung über die Post angefallen wären.

Im Zeitraum vom Di 23. Juli bis max. Sa 3. August benötigen wir noch ca. 20 ehrenamtliche Helfer. Mit dieser Helferzahl sollte jeder mit ca. 3 Stunden Zeitaufwand nicht über Gebühr belastet werden. Sie können sich frei einteilen, wann Sie innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens verteilen möchten. 

Bitte melden Sie sich oder gerne auch Familienmitglieder oder Freunde per E-Mail oder telefonisch (Mailbox der Vita 07651 173 92 83). Vielen Dank.

  Anhänge:

Neuer VITA-Flyer
Mit strategischer Neuausrichtung zum Klimaschutz.
Flyer-aktuell.pdf (2.3MB)
Neuer VITA-Flyer
Mit strategischer Neuausrichtung zum Klimaschutz.
Flyer-aktuell.pdf (2.3MB)



Vortrag Dr. Matthias Koch, Ökoinstitut
Ziele und Maßnahmen für mehr Klimaschutz in Deutschland
Vortrag Ziele und Maßnahmen für mehr Klimaschutz in Deutschland.pdf (917.29KB)
Vortrag Dr. Matthias Koch, Ökoinstitut
Ziele und Maßnahmen für mehr Klimaschutz in Deutschland
Vortrag Ziele und Maßnahmen für mehr Klimaschutz in Deutschland.pdf (917.29KB)





14.6.2019 

Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2018

Wie in der Einladung zur Generalversammlung am 26.6.2019 unter TOP 3 angekündigt fristgerecht im Anhang der Jahresabschlussbericht für den Berichtszeitraum 1.1.-31.12.2018.

Geschäftsbericht 2018 der Vita
Zusammengestellt durch Steuerbüro Krämer, Titisee-Neustadt
Jahresabschluss_GJ2018.pdf (1.36MB)
Geschäftsbericht 2018 der Vita
Zusammengestellt durch Steuerbüro Krämer, Titisee-Neustadt
Jahresabschluss_GJ2018.pdf (1.36MB)




7.6.2019 

Einladung zur Generalversammlung am Mittwoch, 26.6.2019 / 19:30 Uhr

Liebe Genossinnen und Genossen,

im Hintergrund laufen die Drähte heiß ... denn auch der Ausgang der Kommunal- und Europawahlen zeigen den deutlichen Wunsch der Bevölkerung, dass endlich mehr für den Klimaschutz getan wird. Hier wollen wir nicht hinten anstehen.

Die VITA - Führung, die sich Ihnen zur Neuwahl stellt, möchte die Notwendigkeit angehen, sich breiter aufzustellen: 

  • weg von der reinen Energie-Genossenschaft hin zu einem Bündnis für den Klimaschutz,
  • mit den Friday-for-Furture-Jugendlichen
  • dem neu gewählten Gemeinderat und 
  • natürlich Ihnen, liebe Genossinnen und Genossen!

Warum dies alles so dringlich ist, erläutert in einem Kurzreferat, und hierüber freuen wir uns ganz besonders

 

Was die VITA bisher getan hat und wie es weitergeht, wird an diesen Abend Thema sein und nicht zuletzt das herausfordernde Projekt
Nahwärmenetz über das Quartierskonzept für den Stadtteil Neustadt!
näher erläutert!

Im Anhang finden Sie die detaillierte Einladung nebst einem Vollmachts-Formular falls Sie nicht teilnehmen können.

Agenda GV 2019-06-26
Tagesordnung für Geschäftsjahr 2018
2019-06-06_VITA GV-Einladung.pdf (488.82KB)
Agenda GV 2019-06-26
Tagesordnung für Geschäftsjahr 2018
2019-06-06_VITA GV-Einladung.pdf (488.82KB)


Stimmrechtsvollmacht GV 2019
Für nicht anwesende Genossen falls gewünscht.
Stimmrechtsvollmacht GV 2019-06-26 TF.pdf (487.04KB)
Stimmrechtsvollmacht GV 2019
Für nicht anwesende Genossen falls gewünscht.
Stimmrechtsvollmacht GV 2019-06-26 TF.pdf (487.04KB)

Freundlichst grüßt

Bernhard Dreher 

Vorstand

PS: Der Geschäftsbericht für das Jahr 2018 wird kurzfristig und fristgerecht an dieser Stelle zur Einsicht nachgereicht.

12.4.2019 - Vorankündigung

Generalversammlung am Mittwoch, 26.6.2019 - jetzt schon vormerken

Die Einladung mit Agenda folgt an alle Mitglieder persönlich voraussichtlich  Ende Mai / Anfang Juni 2019. Neben Aufsichtsratswahlen und Wiederbesetzung des Vorstands stehen sehr spannende Themen auf der Tagesordnung, wie zum Beispiel die künftige strategische Ausrichtung und voraussichtlich Satzungsänderungen wie etwa die Absenkung der Genossenschaftsanteile, um die Einstiegshürde niedrig zu halten. Wir würden uns außerdem freuen, wenn die guten Nachrichten zum Verbleib des Stromnetzes schon gute Früchte bis zur Generalversammlung tragen - sprich zahlreiche Stromkunden und neue Mitglieder gewonnen werden konnten.


10.4.2019 - News

Endlich: Energiedienst gibt den Widerstand gegen Stromnetzvergabe an ev-tn auf!

Es ist wirklich amtlich und unumstößlich wahr: Die Energiedienst AG gibt Ihren erbitterten Widerstand gegen die Vergabe des Stromnetzes an die ev-tn nun endgültig auf. Das ganze nach einem über sieben Jahre dauernden Kampf, der zeigt, welche Bedeutung der "Präzedenzfall" Titisee-Neustadt in der Energie-Branche hat und dass lange versucht wurde, dass dieser keinen Flächenbrand auslöst. Siehe auch Artikel auf Badische Zeitung Online:


Das Neustädter Stromnetz gehört nun  für die nächsten 20 Jahre der Energieversorgung Titisee-Neustadt (ev-tn). Der 10%-ige Anteil der VITA war zwar zu keinem Zeitpunkt gefährdet, ebenso wenig wie die 60 % der Stadt Titisee-Neustadt und der Anteil der Schönauer Stromrebellen. Denn: Wäre das Stromnetz im Rechtsstreit mit der ED wieder an diese zurück gegangen, so wäre durch zwischenzeitlich wertsteigernde Maßnahmen deutlich mehr bei einer Rückabwicklung zu zahlen gewesen als seinerzeit beim Kauf.

Als Rebellen werden die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) übrigens noch immer gelegentlich bezeichnet. Nicht ohne Grund: Kam nicht zuletzt damals 2011 der Anstoß, das Stromnetz in die Hoheit der Gemeinde zurück zu holen maßgeblich auch von dort. Ein ganz großer Dank gilt außer der EWS an dieser Stelle dem Gemeinderat der Stadt Titisee-Neustadt mit Herrn Bürgermeister Hinterseh, sowie ev-tn Geschäftsführer Martin Halm, welche sich hartnäckig und mit Rückgrat gegen den drohenden Verlust aufbäumten und so letztlich ein Zeichen setzten, welches deutschlandweit Beachtung findet. Wir - die VITA - sind mit Vorstand und Aufsichtsrat mächtig stolz darauf, dass nun die ganze Kraft in neue Ideen und Projekte gesteckt werden kann. Und hoffen nun auf interessierte Bürgerinnen und Bürger, welche gemeinsam mit uns in eine nachhaltige Zukunft investieren werden.


19.01.2019

Vita-Neujahrsempfang - mit Vortrag Ursula Sladek "Klimaschutz durch CO2-Abgabe"

Der Neujahrsempfang der Vita Bürger-Energie im Naturfreundehaus in Titisee-Neustadt war erfreulich gut besucht und somit ein voller Erfolg. Ganz sicher aufgrund des in der Presse zuvor angekündigten Vortrags von Frau Ursula Sladek. Sie stellte den 2017 neu gegründeten Verein CO²-Abgabe e.V. vor, in dessen Beirat sie aktiv tätig ist. Wenn Sie das Vorhaben unterstützen möchten, können Sie dem Verein beitreten (Jahresbeitrag für Privatpersonen 60 € / Jahr) oder auch eine Petition unterzeichnen (Kasten rechts). 

Der Verein setzt sich dafür ein, eine nationale CO²-Abgabe einzuführen - ausnahmslos für alle! Und zwar anstelle der aktuell kaum noch durchschaubaren Vielzahl an Abgaben auf Energie. Allein durch den vorgeschlagenen Bürokratieabbau kann ein Teil der momentan immensen Stromnebenkosten abgebaut werden. Und natürlich sind auch Mechanismen vorgesehen, welche die immer wieder durch die Lobby der Industrie und Konzerne propagierten Wettberwerbsnachteile deutscher Unternehmen verhindern sollen. Klares Ziel ist es, diesen Vorschlag in den politischen Meinungsbildungsprozess einzubringen und Mehrheiten dafür zu gewinnen.

Im Anhang finden Sie wie vielfach gewünscht die Vortragsfolien Frau Sladeks zum Download

Klimaschutz und CO² Abgabe
Vortrag Ursula Slaadek vom 19.1.2019 bei der VITA
2019-01-19Klimaschutz+CO2-Abgabe_UrsulaSladek.pdf (1.26MB)
Klimaschutz und CO² Abgabe
Vortrag Ursula Slaadek vom 19.1.2019 bei der VITA
2019-01-19Klimaschutz+CO2-Abgabe_UrsulaSladek.pdf (1.26MB)




Ergänzend hier ein Kurzvideo des Vereins, in dem das Vorhaben auf den Punkt gebracht wird (Quelle: CO²-Abgabe e. V.).





 




Interessanter weiterer Aspekt: Die bisherigen Ausnahmen für Konzerne und Großunternehmen (Quelle ebenfalls CO²-Abgabe e. V.).









25.11.2018

Film-Matinee "CLIMATE WARRIORS am 9.12.2018 im Krone-Theater mit Regisseur Fechner

In seinem neuen Film CLIMATE WARRIORS erzählt Regisseur Karl A. Fechner von Menschen, die sich weltweit gegen die drastischen Folgen des Klimawandels engagieren. Sowohl Unbekannte als auch Prominente wie etwa Arnold Schwarzenegger. Da der Regisseur persönlich anwesend sein wird, hofft die Vita auf ein gut gefülltes Krone-Theater, mit welchem die Vita e. G. die Vorführung in Kooperation anbietet - vielen Dank an Leopold Winterhalder hierfür!









14.11.2018

Info-Abend der Vita am 21.11.2018 zu Solardach, Heizung und Thermische Gebäudesanierung 

Info-Abend der Vita am 21.11.2018 zu Solardach, Heizung & energetische Gebäudesanierung

Mit Kurzvorträgen durch die Referenten

  • Paulus Straub zum Thema Solardach
  • Thomas Binkert zum Thema Heizung und
  • Adalbert Kaiser zum Thema Thermische Gebäudesanierung

Veranstaltungsbeginn im Naturfreundehaus Neustadt in der Schützenstraße/Maiwiese ist um 19:00 Uhr.

2.10.2018

Erneute Vergabe der Stromnetz-Konzession an die ev-tn im Gemeinderat

In der Titisee-Neustädter Gemeinderatssitzung vom 2.10.2018 wurde die Stromkonzession erneut an die Energieversorgung Titisee-Neustadt (EVTN) vergeben. Die aufwendige, erneute Vergabe war notwendig geworden nach kartellrechtlicher Auseinandersetzung, angestoßen durch die bei ursprünglicher Neuvergabe 2011/12 unterlegene Energiedienst. Siehe auch Artikel in der Badischen Zeitung vom 4.10.2018.

Wer als Titisee-Neustädter Bürger bislang noch zurückhaltend war bezüglich eines Stromwechsels zur EVTN wegen der jahrelangen Hängepartie, ist nun herzlich eingeladen, diesen nachzuholen. Hier geht's zum Stromwechsel-Antrag.

Und da der 100% saubere EVTN-Ökostrom für VITA Genossen nochmals vergünstigt ist (siehe Genossenschafts-Tarif): Wer noch nicht Mitglied der VITA e.G. ist, kann dies jetzt gerne nachholen. Hier geht's zum Mitgliedsantrag.

03.10.2018

Ausfahr des Solarforums am 3.10.2018: "Strom aus AKW und Wasserkraft"

Das Solarforum Hochschwarzwald e. V. bietet auch den Genossen der VITA Bürgerenergie e.G. die Teilnahme an der Busfahrt an. Auf dem Programm stehen die Besichtigung des Wasserkraftwerks Laufenburg sowie des Schweizer AKW in Beznau. Start am Tag der Deutschen Einheit, Mittwoch 3.10.2018 ist um 8:00 Uhr am Busbahnhof in Neustadt. Anmeldungen sind direkt an Adalbert Kaiser vom Solarforum zu richten, siehe angehängter pdf-Flyer.

Ausfahrt Solarforum am 3.10.2018
Flyer zur Veranstaltung, die durch das Solarforum Hochschwarzwald organisiert wird.
2018-10-03 Flyer Ausfahrt Solarforum.pdf (406.42KB)
Ausfahrt Solarforum am 3.10.2018
Flyer zur Veranstaltung, die durch das Solarforum Hochschwarzwald organisiert wird.
2018-10-03 Flyer Ausfahrt Solarforum.pdf (406.42KB)




28.06.2018

Geschäftsbericht für das Jahr 2017

Zur Einsicht wie in TOP 3 der Tagesordnung zur Generalversammlung am 15.8.2018 angekündigt.

 


Jahresabschluss 2017
Finanzentwicklung im Geschäftsjahr 2017
2018-06-12 JahresabschlussGJ2017.pdf (182.69KB)
Jahresabschluss 2017
Finanzentwicklung im Geschäftsjahr 2017
2018-06-12 JahresabschlussGJ2017.pdf (182.69KB)

 


19.06.2018

Einladung zur Generalversammlung Do 15.08.2018

Wann: Donnerstag 15.08.2018 / 19:30 Uhr

Wo: Naturfreundehaus, Schützenstraße / Maiwiese, Titisee-Neustadt


Verschiebung GV auf 15.8.18
2018-08-15 Generalversammlung 2018 Terminkorrektur.pdf (85.78KB)
Verschiebung GV auf 15.8.18
2018-08-15 Generalversammlung 2018 Terminkorrektur.pdf (85.78KB)

- korrigierte Einladung zur Generalversammlung (nach ursprünglicher Einladung Do 28.6.2018) -


Vollmacht Stimmrecht GV
für stellvertretende Übernahme bei Unmöglichkeit, selbst an der Generalversammlung teilzunehmen.
2018-08-15 Stimmrechtsvollmacht GV.pdf (446.03KB)
Vollmacht Stimmrecht GV
für stellvertretende Übernahme bei Unmöglichkeit, selbst an der Generalversammlung teilzunehmen.
2018-08-15 Stimmrechtsvollmacht GV.pdf (446.03KB)




4.6.2018 / 18.6.2018

Vorstandsmitglied Klaus Kreß verstorben

Wir sind bestürzt und trauern um unser Vorstandsmitglied Klaus Kreß, der für uns völlig unerwartet am 4.6.2018 viel zu früh verstarb. Er hat sich bis zu seiner Krankheit mit enormem Einsatz und Engagement eingebracht und hinterlässt eine große Lücke (siehe auch Nachruf der VITA-Bürger-Energie in der Badischen Zeitung vom 18.6.2018).

1.1.2018

Erneute Preissenkung für ev-tn Stromkunden inklusive VITA Genossenschaftstarif

Zum Jahreswechsel 2018 wurden die Strompreise der EVTN nochmals reduziert. Auch der Genossenschaftstarif wurde noch günstiger: der Arbeitspreis je kWh sank von 24,75 Cent auf 24,45 Cent, die Grundgebühr in Höhe von 7,75 € im Monat blieb gleich.

01.01.2017

Noch bessere Tarife für evtn-Kunden und beim Genossenschaftstarif

Zum Jahreswechsel 2017 konnten die Strompreise der EVTN sogar gesenkt werden. Auch der Genossenschaftstarif wurde noch günstiger: der Arbeitspreis je kWh sank von 25,3 Cent auf 24,75 Cent, die Grundgebühr in Höhe von 7,75 € im Monat blieb gleich.


01.06.2016

Neue Ökostrom Tarife bei der EVTN - Stromwechseln lohnt sich!

Seit dem 1. Juli 2016 gibt es für Mitglieder der VITA-Bürger-Energie eG einen vorteilhaften Genossenschafts-Stromtarif bei der evtn. Damit ist ein wichtiger Meilenstein geschafft. 

Machen Sie im Internet einen Strompreisvergleich, Sie werden überrascht sein. Vergessen Sie dabei nicht die Grundgebühr und die Laufzeiten zu berücksichtigen. Die Energiewende in Bürgerhand ist bezahlbar und kann mit Konkurrenten am Strommarkt mithalten!

Informieren Sie sich auf der Seite Stromwechsel, kommen Sie zur Bürgerenergie der evtn.

Auf der Seite Genossenschaftstarif erfahren Sie mehr über die Hintergründe der Strompreissenkung.


26.03.2016

Artikel in der Badischen Zeitung: Die Vita ist wieder vital

Ein Bericht der BZ über die letzte Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Aufsichtsrates und Bestellung des neuen Vorstandes der VITA-Bürger-Energie eG.